98

Kinder


1976

Aktiv seit dem Jahr


Nachdem sich beim SSV nur die Herren sportlich betätigten, wollten die Damen in nichts nachstehen und riefen im Jahr 1976 die Damengymnastik ins Leben. Als Leiterin konnte Lehrerin Waltraud Rädlinger gewonnen werden, sie ist auch jetzt noch immer bei der Gruppe I im Amt. Als dann immer mehr jüngere Mädchen und Frauen nachrückten wurde 1983 die SSV-Damengymnastikgruppe II gegründet. Hier übernahm Anna Schnitzbauer mit Unterstützung von Rita Raith die Leitung. Seither trifft sich die Gruppe I jeweils am Mittwoch - und die Gruppe II jeweils am Montagabend zum Übungsbetrieb. Während es die Damen der Gruppe I altersbedingt natürlich etwas ruhiger angehen lassen und bei ihnen auch mal ein "Ratsch" dazugehört, zeigt sich die Gruppe II sportlich voll aktiv. Der Übungsabend wird möglichst abwechslungsreich gestaltet: Aerobick, Jazz-, Ganzkörper- oder Wirbelsäulengymnastik stehen ebenso auf dem Programm wie Ball- und Wettkampfspile sowie Zirkeltraining. Die Beteiligung bei der Gruppe II liegt zwischen 16 und 30 Mädchen bzw. Frauen. Immer wenn es das Wetter zulässt, dann bleibt die Einzelsporthalle unbenützt. Dann wird ein Wald- bzw. ein Geländelauf oder ein Völkerballspiel auf dem Fussballplatz unternommen. Oder es geht in das nahe gelegene Freibad zum Schwimmen, zum Trimm-Dich-Pfad oder zu einer Radtour. Bei aller sportlichen Betätigung darf natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Grosser Beliebtheit erfreuen sich die Nachtwanderungen mit Einkehr. Äußerst positiv ist anzumerken, dass sich immer wieder Mitglieder für Fortbildungs- und Übungsleiterkurse finden und somit die neuesten Kenntnisse weitergeben können. Auch finanziell lohnt sich ein Engagement bei der SSV-Damengymnastik. Kostet beispielsweise ein 15-Stunden-Aerobick-Kurs bei der VHS satte 80 Euro, so ist man beim SSV das ganze Jahr für 16 Euro dabei.