Jugendarbeit steht bei uns an erster Stelle!

8

Mannschaften


354

Spieler


Zahlreiche Fussballspieler aus Schorndorf und Umgebung kickten breits in den Nachbarvereinen Michelsneukirchen, Untertraubenbach und Vaillant Roding, als man 1968 den Gedanken wahrmachte und einen eigenen Verein auf die Beine stellte. Gastwirt Erwin Kraus ergirff die Initiative und verwendete den Erlös eines Haus-Fußballerballs zum Ankauf einer Dressgarnitur. Daraufhin beriefen der Wirt, Erwin Bucher, Karl Ellmann, Hans Schmidbauer u.a. im November 1968 eine erste Versammlung ein, bei welcher endgültig die Gründung eines Vereins beschlossen wurde. Bereits am Freitag, 29.November 1968, eröffnete der damalige Bürgermeister die Gründungsversammlung, die Siegfried Wanninger und Martin Aumer die Führung übertrug. Unter Abteilungsleiter Erwin Kraus einigte man sich auf den Vereinsnamen „Spiel- und Sportverein Schorndorf“. Erich Brandl nahm die SSV-Akteure als erster Trainer unter seine Fittiche. Das allereste Spiel, noch inoffiziell und ohne Pässe, wurde in Mitterdorf ausgetragen. Am 3.März 1969 war es dann endlich so weit. In den Vereinsfarben blau-rot trat man beim SV Kirchenrohrbach zum ersten offiziellen Freundschaftsspiel an und siegte auch gleich hoch mit 6:0. Unvergessen für immer der Spruch von Sepp Schlecht („Derner“) aus Knöbling nach diesem Sieg: „Ich glaube, dass wir eines Tages in der Bundesliga spielen werden.“