Faschingsgaudi Vorschau
Februar 10, 2019

Santa Maria hat seine Häftlinge stets unter Kontrolle

Wild West Fever in Schorndorf City

„Cowboys & Indianer sowie Saloongirls & Lucky Lukes“ feierten von Faschingssamstag auf Faschingssonntag mit den SSV Fußballern bis in die frühen Morgenstunden.

parallax background

„Wild West Fever in Schorndorf City“. Unter diesem Motto stand am Samstag die Faschingsgaudi der Fußballteilung des SSV Schorndorf.

In der voll besetzten Vereinsgaststätte „68er“ tummelte sich ein bunt gemischtes Narrenvolk aus Cowboys und Indianern, Ganoven, Sheriffs und Saloon Girls. Zu den Höhepunkten der langen Faschingsnacht gehörten Choreografien der SSV-Mädchentanzgruppe unter der Leitung von Lea Höcherl und die Einlage der Aktiven mit einer Parodie zur Filmkomödie „Der Schuh des Manitu“. Viele Helfer im Hintergrund unterstützten die beiden Fußball-Abteilungsleiter Sebastian Piendl und Andreas Luger, gab es doch sowohl an der Theke mit den Getränken sowie Cocktails und Longdrinks als auch in der Küche mit der Zubereitung der Speisen wie Wiener Schnitzel alle Hände voll zu tun.

Heute, Faschingsdienstag, kümmert sich die Fußball-Abteilung beim Gaudiwurm zunächst am Dorfplatz um die Bewirtung der vielen Zaungäste, im Anschluss lädt die Vereinsgaststätte „68er“ zu einem lustigen und kurzweiligen Faschingsausklang ein. Vom Dorfplatz aus wird nach dem Faschingsumzug mit dem SSV-Vereinsbus ein „Shuttle-Service“ zum Sportgelände angeboten.